Kinderfreunde»Aktuelles»Adventtreiben

 

 

ADVENTTREIBEN

Jahresabschluss bei den Kinderfreunden

 

„Alle Jahre wieder“, wie es in einem uralten Weihnachtslied heißt, melden sich die Kinderfreunde Gratkorn, kurz vor Weihnachten, ein letztes Mal im auslaufenden Jahr zu Wort.

 

Den Abschluss des Jahreskreises begeht die Ortsgruppe mit dem sogenannten Adventtreiben. Und Quasi-Quasar sorgt auf der Bühne für ein Treiben. Das Geheimnis des gelungenen Auftrittes ist meistens nicht im Stück zu suchen! Die Kinder werden immer ins Spiel miteinbezogen!

 

Quasi-Quasar, die schon fast 20 Jahre den Jahresabschluss begleiten, führte „Das Tannenbäumchen“ auf.

 

Theo, der Jäger, der das Tannenbäumchen um schneiden und mit nach Hause nehmen wollte, bezog eine Vielzahl von Kindern im Saal in das Stück ein: einmal waren die Kinder kribbelnde und krabbelnde Ameisen und ein anderes Mal hoppelnde Hasen im Wald!

Letztendlich schnitt Theo das Bäumchen nicht ab sondern grub es aus und topfte es ein. Zuhause schmückte er das Bäumchen und feierte das Weihnachtsfest. Nach dem Fest trug Theo das Tannenbäumchen wieder in den Wald zurück und grub es an seinem angestammten Platz wieder ein!

 

Dies entspricht genau unseren pädagogischen Ansätzen: Kinder sollen sensibilisiert werden, mit den Ressourcen der Natur sorgsam umzugehen, die Natur wahrzunehmen und in und mit dieser zu leben!

 

 

Nach Quasi-Quasar wartete der Buchladen der Kinderfreunde auf die Kinder der großen Kinderfreundefamilie. Die Bücher wurden bei „Jungbrunnen“, dem Verlag der Kinderfreunde, gekauft. Jedes Kind einer Mitgliederfamilie, für das ein Buch angefordert wurde, erhieltein altersgerechtes Buch als Geschenk! „Wir sehen es als eine unserer Aufgaben, Kinder zum Lesen zu animieren, damit sie mehrere Facetten des Lebens mitnehmen können. Wir sehen es als eine Herausforderung, manigfaltige Reize zu setzen, um Kinder nicht nur zu fördern sondern auch zu fordern!“, erklärte die Vorsitzende Heidelinde Strikovic in ihrer Eröffnung. “Wir setzen mit dieser Aktion eine jahrzehnte alte Tradition fort, die schon Anton Afritsch, der Begründer unserer Organisation, im Sinne hatte. Ich habe als Kind in meiner Heimatortsgruppe immer ein Buch als Geschenk vor Weihnachten erhalten!“.

 

Heidelinde Strikovic führte die Buchaktion vor zwanzig Jahren ein und möchte nicht nur dazu beitragen, dass Kinder mehr lesen sondern auch mithelfen, die Wartezeit im Advent ein wenig kurzweiliger zu gestalten.

2016 wurden an die hundert Kinder mit einem wertvollen und altersgerechten Buch beschenkt.

 

 

 

.
Adventtreiben_PICT0208_PICT0273_PICT0257_PICT0188
|
PICT0189_PICT0206_PICT0267_PICT0240_PICT0222
|
PICT0237_PICT0238_PICT0271_PICT0239_DSCN2775